In unserem Blog geht’s um:
Outsourcing mit Virtuellen Persönlichen Assistenten (VPAs)

Ab welcher Größe eines Unternehmens ist es sinnvoll, an Outsourcing zu denken?

24. Februar 2012 in Allgemein

Wenn ich Menschen treffe, die viel zu tun haben – Selbständige, Gründer, Unternehmer, usw. – , und die Grundidee von iOutsource erwähne, bekomme ich in den meisten Fällen eine Reaktion, die folgendermaßen aussieht: Mein Gegenüber findet die Ansatz und die Möglichkeit klasse, erkennt quasi sofort die inhärente Wirtschaftlichkeit der Nutzung und würde selbst gerne Arbeit abgeben, Aufgaben delegieren oder sonst wie dafür sorgen, dass ein Teil seines aktuellen Tätigkeitsfeldes nicht gezwungenermaßen von ihm selbst erledigt werden muss. So weit, so gut.

Ebenso leuchtet meinem Gesprächspartner schnell ein, dass er sich selbst nur schwerlich die Zeit nehmen wird oder das nötige Know-How hat, Outsourcing-Lösungen eigenständig für sich oder sein Unternehmen zu etablieren. Wir sind also immer noch auf Kurs, Begeisterung kommt auf.

Dann sagt er: “Unser Team ist noch recht klein, ich denke nicht, dass wir das nutzen können, bevor wir 20 Leute beschäftigen.”
Aus irgendeinem Grund gibt es anscheinend ein ungeschriebenes Gesetz, welches besagt, ab wievielen Mitarbeitern oder Team-Mitgliedern es sich lohnt, sog. Low-Competence-Aufgaben abzugeben.
Das halte ich schlichtweg für Quatsch – tut mir leid. Bitte versteht mich da nicht falsch, ich kann schon nachvollziehen, wo der Gedankengang herrührt,  aber das ist so nicht haltbar. Es ist doch ganz einfach so, dass sobald Sie selbst oder Leute in Ihrem Unternehmen sich mit Dingen beschäftigen – also Zeit, Energie und Aufmerksamkeit in Dinge investieren – , die kein spezielles Fach- oder Expertenwissen voraussetzen, sondern vielmehr von beinahe jedem mit einer Anleitung aus dem Stegreif durchgeführt werden können, wir uns fragen müssen, ob wir mit unseren Ressourcen ökonomisch umgehen. Ich meine, wollen wir vorankommen oder uns mit Busywork beschäftigen?

Wer es noch nicht gelesen hat, schaut am besten gleich mal in den Artikel “Outsourcing prinzipiell – Was genau sollten wir outsourcen?“, in dem ich eben dieses Thema recht einfach und übersichtlich dargestellt habe.

Was hält Sie noch davon ab, Arbeit zu delegieren? Hinterlassen Sie doch einen Kommentar oder kontaktieren Sie uns direkt.

No related posts.

Kommentar hinterlassen

Nächster Beitrag

Vorheriger Beitrag